Chakraharmonisierung

 

Die Chakraharmonisierung ist eine Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte.

 

Mit der Chakraharmonisierung wird das energetische Gleichgewicht im Patienten wieder hergestellt, damit es dem Patienten selbst möglich wird dieses auf psychischer, physischer und emotionaler Ebene auch zu tun.

Medizinische Befunde, Symptome und Krankheiten sind primär nicht entscheidend um hiermit aktiv zu werden. Dabei wird mit dem energetischen System des Patienten gearbeitet auch werden, bei uns, eventuell vorhandene medizinische Befunde sekundär in die Behandlung einbezogen.

Geistiges Heilen kann jederzeit auch parallel zu einer Behandlung beim Arzt/Heilpraktiker,  in allen Lebenslagen, durchgeführt werden

In der Chakraharmonisierung gleichen sich die einzelnen Chakras durch harmonische, energetische Schwingungen aus und aktivieren die Selbstheilungskräfte.

Energetische Blockaden und Gedankenformen, falsche Glaubenssätze und systemische Belastungen werden gleichfalls, auf verschiedene Art und Weise, in unterschiedlichen Energiekörpern wahrgenommen und harmonisiert.

Nicht zu vergessen ist die Erdung des Patienten zu Anfang einer Behandlung um erst einmal die Grundlage für ein umfassendes energetisches Gleichgewicht herzustellen.

Im abschließenden Gespräch  wird dem Patienten ermöglicht sich aktiv mit dem Erlebten auseinander zu setzen und ermutigt den jetzt ausgeglichenen energetischen Zustand auch in seinem Bewusstsein anzunehmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Olaf Souliotis