Homotoxikologie "Moderne Homöopathie"

Die Homotoxikologie verbindet die klassische Homöopathie mit der Schulmedizin und versteht Krankheit als Abwehrkampf des Organismus gegen Giftstoffe.
Während in der klassischen Homöopathie überwiegend Einzelpräparate Verwendung finden, werden in der Homotoxikologie Medikamente verabreicht, die Einzel- oder Komplexmittel mit entgiftenden und organstärkenden homöopathischen Zusätzen enthalten. Sie regen die Selbstheilungskräfte des Organismus an und unterstützen sie.
Die bekanntesten Komplexmittel wie z.B. Traumeel, Engystol und Gripp Heel werden bereits seit den 30er Jahren erfolgreich angewendet.

Nach dem Urheber des Therapiesystems, dem Arzt und Homöopathen Dr. Hans-Heinrich-Reckeweg (1905-1985), kommt es zur Krankheit, wenn die Homotoxinbelastung im Maschenwerk des Bindegewebes (Matrix) überhand nimmt. Die "verstopfte" Matrix behindert zunächst den Stofftransport vom Blutgefäß zu Zellen, die versorgt werden sollen. Dadurch kommt es zur Störung des Fließgleichgewichts im Organismus und zur Behinderung wichtiger biologischer Vorgänge. Die Störungen zeigen sich ausschließlich als Krankheit. Sie sind der Versuch, den Organismus wieder ins biologische Gleichgewicht zu bekommen.
Homotoxine sind somit krankmachende, ausscheidungspflichtige, schädliche Stoffe und Gifte.

Einsatzgebiet der Homotoxikologie innerhalb unserer Praxis:

Lernblockaden                                                                                                                     Konzentrationsmangel

Chronische Erkrankungen
Infektanfälligkeit
Allergien
Rheuma

Schmerzen allgemein

Schmerzen des Bewegungsapparats
Erschöpfungszustand
Hauterkrankungen
Psychosomatische Störungen
Wechseljahrsbeschwerden
Raucherentwöhnung

 

                  Ziele der Homotoxikologischen Therapie:

  • Entgiftung
  • Ausleitung
  • Immunstimulation


Wohlbefinden und Gesundheit leiden, wenn Umweltgifte, Krankheitskeime oder Stoffwechselschlacken den Organismus belasten.
Die Entgiftungskur ist wie eine Tiefenreinigung des Körpers zu verstehen: Sie aktiviert den Stoffwechsel, verbessert die Ausleitung von Stoffwechselschlacken, unterstützt die Funktion der Entgiftungsorgane (Darm, Leber, Galle und Niere), entschlackt und entgiftet das Gewebe und sie regt die Selbstheilungskräfte an.
Die Entgiftungskur kann bei Ihnen ein leichteres und gesünderes Körpergefühl bewirken, kann zur Besserung von Hautproblemen und Allergien beitragen und durch eine Entgiftungskur kann eine Abneigung gegen Zigaretten entstehen.

Homotoxinlehre

Die Homotoxikologie setzt sich mit den Abwehrmechanismen des Körpers gegen körpereigene und körperfremde Schadstoffe, den Homotoxinen, auseinander. Nach der Homotoxinlehre sind viele krankhafte Erscheinungen der Ausdruck dessen, dass der Körper mit sogenannten Giften kämpft und dass er diese krankmachenden Substanzen unschädlich machen und ausscheiden will. Diese Substanzen können im Körper selbst entstehen oder von außen zugeführt werden. Jeder Organismus benötigt zur Aufrechterhaltung seiner vitalen Funktionen Energie, die durch den Stoffwechsel fortlaufend bereitgestellt werden muss. Störungen des Energiestoffwechsels beeinträchtigen deshalb stets auch die Energieversorgung. Es können Schädigungen aller humoralen und zellulären Elemente auftreten, mit Fortschreiten von zunächst anhaltenden Befindungsstörungen über chronische Krankheiten bis hin zur Tumorerkrankung. Die homotoxikologische Behandlung mit den antihomotoxikologischen Arzneimitteln hilft Ihrem Körper, die Störung Ihres körpereigenen Energiestoffwechsels zu beheben. Das heißt, diese Behandlung hilft dem Körper sowohl bei der Abwehr von krankmachenden Faktoren, als auch bei der Entgiftung. Als Ausgangspunkt auch schwerwiegender Erkrankungen ( z. B. Tumoren ) gilt die gestörte oder schon zerstörte Funktion einzelner Gewebezellen. Der Körper selbst kann biologische Vorgänge in Gang setzen, die der Giftabwehr und Entgiftung dienen. Durch gezielten Einsatz spezieller homöopathischer Komplexmittel kann der Organismus dabei unterstützt werden. Eine Besserung oder gar Ausheilung der Beschwerden ist so erreichbar.

Auf jeden Fall werden Sie vitaler sein, Ihre Immunabwehr stärken und die Mikrozirkulation verbessern

Vitaler
Die Entgiftung wirkt sich auf spezielle Reinigungs- und Erholungsreize bei den Menschen aus, die die strapazierten Widerstandskräfte des Organismus wieder ins Lot bringen. Sie fördert den Stoffwechsel, verbessert die Funktionsweise der Leber und unterstützt die Aktivität der Nieren.
Diese Vitalkur kann bewirken, dass Sie sich gestärkt und vitalisiert fühlen, dass Sie eine gesteigerte Leistungsfähigkeit erbringen, dass Sie wieder Freude an den täglichen Aufgaben haben und das bedeutet: Spaß am Leben durch mehr Energie.
Immunstärkung
Eine geschwächte Widerstandsfähigkeit des Körpers kann zu Beschwerden führen wie z. B. wiederkehrende Infekte, häufige Infekte im Urlaub, Energie- und Kraftlosigkeit noch Wochen nach einem Infekt.
Die Immunkur verbessert die Funktionen der körpereigenen Schutzsysteme, sie mobilisiert die Aktivität der Immunzellen und fördert die Freisetzung spezieller Abwehrstoffe.
Das heißt als Wirkung für Sie: Geringere Infektanfälligkeit, besserer Schutz vor Erkältungskrankheiten und schnellere Regeneration nach Infekten.

Mikrozirkulationskur
Störungen der Mikrozirkulation bedeuten eine Durchblutungsverminderung in den letzten, fein verzweigten Teilen des Gefäßsystems. Beschwerden wie Konzentrationsschwierigkeiten, ungewohnte Vergesslichkeit, Schwindelgefühle oder Ohrensausen können auf eine unzureichende Mikrozirkulation des Gehirns hinweisen.
Die Mikrozirkulationskur aktiviert die Durchblutung und verbessert sowohl die Nährstoff- als auch die Sauerstoffversorgung der Zellen. Dadurch kann die Leistungsfähigkeit des Gehirns gesteigert werden. Auch können das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit gefördert, sowie Symptome wie Schwindel und Ohrensausen verbessert werden.

Besonderheit der Anwendung in unserer Praxis:

Es hat sich in Laufe der Zeit gezeigt, dass ein wesentlich besseres Ergebnis erzielt wird, wenn wir zur Unterstützung der Ausleitung die  Manuelle Lymphdrainage und unsere spezielle Bioenergetischen Regulationsverfahren (BERT) zur  Entgiftung mit einbeziehen. Durch den Einsatz der Bioenergetischen Regulationsverfahren (BERT)  wird die Zellkommunikation und der Zellfluß gesteigert und durch die Manuelle Lymphdrainage die Ausscheidung der Giftstoffe aus dem Körper beschleunigt und verbessert. Aus diesem Grund kommen die oben genannten Therapien bei uns immer mit zum Einsatz.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Olaf Souliotis